Vitra Möbel:
Wie Stühle zu Klassikern wurden

Aus einer geschichtsträchtigen Kooperation mit Charles & Ray Eames entwickelte sich die Liebe zu herausragendem Design: Vitra avancierte seit ihrem Gründungsjahr 1950 zu einem der wichtigsten Möbelhersteller der europäischen Designlandschaft. Mit legendären Klassikern wie dem »Eames Lounge Chair« und dem »Panton Chair« gehört Vitra heute längst zur internationalen Designelite.

Soft Modular Sofa
Soft Modular Sofa
Vitra
ab 3.600,00 €
 

Vitra Stühle: Die Originale von Eames, Panton & Prouvé

Die gemeinsame Vision von erschwinglichen Designmöbeln war der Grundstein für die lange Freundschaft zwischen Vitra und dem Designer-Ehepaar Charles & Ray Eames. Die Hingabe, mit der Vitra die Eames Stühle ins 21. Jahrhundert brachte, ist hierbei unübertroffen. Über viele Jahrzehnte veränderten sich die gestalterischen Feinheiten der beliebten Eames Stühle im Zeichen der Zeit: Umweltfreundlichere Schalen aus Kunststoff und eine verbesserte Sitzhöhe brachten den Eames Plastic Chair auf ein modernes Niveau, ohne dabei die Essenz des Originals aus den Augen zu verlieren.

Das richtige Gespür für Designströmungen bewies Vitra während ihrer über 60-jährigen Firmengeschichte immer wieder. So gehörte Vitra mit der technischen Entwicklung des »Panton Chair« zum ersten Hersteller, der einen Freischwinger-Stuhl aus Kunststoff realisieren konnte. Bei der Zusammenarbeit mit Verner Panton demonstrierte Vitra beispielloses Durchhaltevermögen: Fast ein Jahrzehnt lang dauerte es, bis der Weg vom Prototypen zur ersten Serienproduktion des Panton Stuhls geebnet war.

Anders als viele andere Hersteller ihrer Zeit konzentrierte sich Vitra bei der Produktentwicklung nicht auf einen einzigen Werkstoff: Von den Formholz-Möbeln von Charles Eames, über die Kunststoff-Stühle von Verner Panton, bis hin zu den Industriemöbeln aus gekantetem Stahlblech von Jean Prouvé zeigt Vitra ein stilistisches Spektrum, das in dieser Fertigungsqualität unangefochten bleibt. Mit Frank Gehrys »Wiggle Chair« wagte sich Vitra sogar an einen Stuhl aus Wellpappe – und landete mit dem ersten Möbelentwurf des Architekten einen unerwarteten Hit.

Die neuen Kapitel von Vitras Designgeschichte

Kaum ein anderer Hersteller kann mit Vitras Gesamtkonzept aus Designmöbeln, Architektur und Nachhaltigkeit konkurrieren. Durch Kooperationen mit international anerkannten Gestaltern etablierte sich Vitra als kreativer Vorreiter auf dem Möbel- und Designmarkt. Dabei ruht sich das Schweizer Unternehmen nicht alleine auf klassischen Möbelstücken aus – mutige Entwürfe wie das bunte »Marshmallow« Sofa oder der grafische Sessel »Coconut Chair« des amerikanischen Designers George Nelson sind die verspielte Ergänzung zu zeitlosen Archetypen wie den visuell leichtgewichtigen »Eames Aluminium Chair« Bürostühlen.

Auch wenn Vitras Erfolg in zahlreichen dieser großen Entwürfe des 20. Jahrhunderts wurzelt, exploriert und prägt der Hersteller weiterhin aktiv die zeitgenössische Designlandschaft. Aktuelle Designgrößen wie Jasper Morrison und Konstantin Grcic erzählen Vitras Designgeschichte heute weiter – mit Möbeln, die das Potential zum zukünftigen Klassiker besitzen.

Wooden Doll
Wooden Doll
Vitra
109,00 €
 
Eames Coffee Table
Eames Coffee Table
Vitra
ab 1.190,00 €
 

Vitras Designreise: Vom Eames Chair bis zu preisgekrönter Architektur

Als eine der wichtigsten Designinstitutionen der Welt bietet das Vitra Design Museum seinen Besuchern mit einer eigenen Sammlung und wechselnden Ausstellungen die Gelegenheit, Designgeschichte zu erleben. In den 1990er Jahren startete das Vitra Design Museum mit den ersten Ausstellungen über Vitra Möbel und modernes Design. Zu einer der ersten international beachteten Veranstaltungen gehörte damals auch eine Retrospektive über Charles & Ray Eames. Vitra bewahrt als Teil der Sammlung die vergangenen Versionen der »Eames Plastic Chairs« noch heute im Vitra Design Museum auf – hierzu zählen neben Modellen mit der alten Sitzhöhe auch die Stühle aus Fiberglas, die inzwischen zur beliebten Designrarität wurden.

Vitra leistet mit ihren Dauerausstellungen auf dem eigens konzipierten Vitra Campus einen wichtigen Beitrag zur europäischen Architektur- und Designkultur. Bedeutende Bauwerke wie die »Vitra Fire Station« von Zaha Hadid wurden zuletzt durch das 2016 eröffnete »Vitra Schaudepot« ergänzt, das neben Vitra Möbeln auch die wichtigsten Werke anderer Hersteller ausstellt. Ergänzt wird die umfangreiche Sammlung des Schaudepots durch den neuen Vitra Shop und ein Café.

Living Tower
Living Tower
Vitra
12.609,00 €
 
Nelson Bench
Nelson Bench
Vitra
ab 615,00 €
 

Produkte filtern

Ergebnisse anzeigen
Von bis